Freitagspredigt

PDF-Dosyası Freitagspredigt (PDF)


An der Schwelle zum neuen Schuljahr
(12.08.2022)

Meine verehrten Geschwister!
Das erste Gebot des Islams ist „Lies!“ Unsere erhabene Religion legt großen Wert auf Wissenschaft und hat jedem Menschen, Mann und Frau, das Erlernen von Wissen auferlegt.1 Für diese mühsame, jedoch amüsierende Reise, die der Person den Weg zum Paradies vereinfachen2 wird, wurden keine Grenzen zu Zeit, Ort und Alter gesetzt. Das Studieren und Lernen wird als ein dynamischer und lebenslang andauernder Prozess angesehen.

Werte Gläubige!
Der Mensch wurde auf die Welt gesendet, um mit materiellen und spiriutellen Werten die Welt aufzubauen. Seinen Schöpfungszweck kann er nur verwirklichen, wenn er gut gebildet ist. Unwissenheit und damit einhergehende Probleme können nämlich nur mit qualifizierten Bildungsmaßnahmen überwunden werden. Schließlich wird im edlen Koran zum Ausdruck gebracht, dass lediglich Gelehrte sich davor bewahren können, gegenüber Allah aufzulehnen;Und der Koran lenkt unsere Aufmerksamkeit darauf, dass Wissende und Unwissende nicht ebenbürtig sein können.Er warnt uns: “Sei keiner der Unwissenden!”5 Mit der folgenden Warnung wird uns empfohlen, unsere Umgebung von Menschen zu bilden, die tugendhaft, rechtschaffen, belehrt, denkend und lernend sind: “Meide die Unwissenden!”6

Jedoch ist es nicht Ziel der Bildung, sich lediglich trockenes Wissen anzueignen. Wichtiger als zu wissen, ist es, das angeeignete Wissen zu tugendhaften Handlungen zu transferieren; und das angeeignete Wissen so beschaffen ist, dass es nützlich für die Menschheit ist. Wir alle wissen, dass unser Prophet (s) sowohl vor Unwissenheit als auch vor unnützem Wissen Zuflucht bei Allah genommen hat.7 Unser Zeitalter ist größter Zeuge, wie richtig diese ausgewogene Annäherung unseres Propheten ist. Ja! In der Tat hat heutzutage die Menschheit dank der Wissenschaft und Technologie enorm an Geschwindigkeit, Wohlstand und Komfort, die in der Geschichte kaum erlangt wurde, erreicht. Jedoch ringt die Menschheit mit großen Krisen, die wiederum auf Wissenschaft und Technologie beruhen; die Erde unter unseren Füßen erodiert; die Klimakrise und moralische Krise bilden eine Gefahr für die Zukunft der Menschheit. Die ausgewogene Haltung unseres geliebten Propheten (s) zu Erkenntnis und Wissenschaft lehrt uns folgendes: Wissen muss so beschaffen sein, dass es den Charakter verschönert; Bewusstsein zur Verantwortung vermittelt; die Beachtung von Recht von und Gerechtigkeit zu anderen Personen lehrt; sowie das Zusammenleben in Frieden und Wohlergehen erleichtert.

Werte Geschwister!
Genauso wie das Glück und die Zufriedenheit unserer Kinder an ihre berufliche Karriere geknüpft ist, ist es ebenso an ihr Heranwachsen als Menschen, die ausgestattet mit ethischen und spirituellen Werten sind, geknüpft. Wer von uns kann schon die Rolle der religiösen und ethischen Bildung in der Zukunft unserer Kinder leugnen?

Zusammen mit dem neuen Schuljahr wird auch das neue Lehrjahr in unseren Moscheen beginnen. Kommen sie und lassen sie uns unsere Kinder und Jugendlichen mit der spirituellen Atmosphäre unserer Moscheen zusammentreffen. Lassen sie uns sie fördern, am Unterricht, der ihre religiöse und ethische Identität aufbaut, teilzunehmen. Lassen sie uns als Mütter, Väter, Eltern, Religionsbeauftragte und Vereinsvorstand alle zusammen Hand in Hand darum bemühen, dass unsere Kinder in der lebensverleihenden Atmosphäre unserer Kinder als tugendhafte und rechtschaffene Menschen aufwachsen.

Als Eltern obliegt uns die Aufgabe, den Bildungsstatus unserer Kinder während ihres Erziehungsprozesses sorgfältig zu beobachten, damit sie erfolgreich sind; sowie unsere Möglichkeiten zu mobilisieren, damit sie gemäß ihrem Glauben, ihrer Kultur und Tradition aufrecht, in Ehre sowie als positiv zur Gesellschaft beitragende Individuen heranwachsen können. Der erhabene Allah möge all unseren Schülerinnen und Schülern einen scharfen Verstand und überragenden Erfolg schenken.

Aus diesem Anlass lade ich sie ein, die Anmeldung unserer Kinder für das neue Lehrjahr in unseren Moscheen vorzunehmen ohne sich zu verspäten. Ich wünsche vom erhabenen Allah, dass das Schuljahr 2022/2023 Anlass für Gutes sein möge.

 

Die DITIB-Predigtkommission


1 Ibn Madscha, Fadlu’l-Ulama, 224.
2 Muslim, Dhikr 39; Bukharı, Ilim 10.
3 Koran, al-Fatir, 35/28.
4 Koran, az-Zumar, 39/9.
5 Koran, al-An´am, 6/35.
6 Koran, al-A´raf, 7/199.
7 Nasai, Istiadha, 21.

2022-08-12    


Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung der DITIB reproduziert, vervielfältigt oder verarbeitet werden.

Archiv 2007-2008  | 2009-2010