Freitagspredigt

PDF-Dosyası Freitagspredigt(PDF)

 

Ramadan, Monat der Heilung
(09.04.2021)

 

Meine verehrten Geschwister!

Allah sei Dank, zeigt sich uns der Schatten des segensreichen Ramadans als Gebieter der übrigen elf Monate. Wir haben unsere segensreichen Tage und Nächte der Wünsche, Himmelfahrt und Vergebung (Raghaib, Mi`radsch und Baraa) geschmückt. Nun hat sich die Zeit des Zusammentreffens mit dem Ramadan als Monat der Heilung genähert. In der Nacht vom Montag auf Dienstag, 12. April werden wir das erste Tarawihgebet verrichten und damit den Monat Ramadan erreicht haben. Aus diesem Anlass gratuliere ich ihnen zum segensreichen Monat Ramadan. Ich bitte den erhabenen Allah, dass dieser gesegnete Monat Anlass dafür sein möge, uns von den soziologischen und psychologischen Coronavirus-Pandemie, die seit mehr als einem Jahr andauert, zu erretten. Ich bitte Allah um Heilung von unseren materiellen und spirituellen Krankheiten.

Meine geehrten Geschwister!

Der segensreiche Monat Ramadan ist mit dem in diesem Monat vorgeschriebenen Gottesdienst des Fastens sowie mit dem in diesem Monat offenbarten edlen Koran ein wahrer Anlass zur Heilung für die Gläubigen. Schließlich sagte unser geliebter Prophet (s): “Fastet und findet Heilung.”1 Das Fasten ist sowohl Heilung für unseren Körper als auch für unsere Seele. Es ist Heilung für unseren Körper; Schließlich beginnt unser Magen, der aufgrund des Essens und Trinkens seit einem Jahr ermüdet, sich auszuruhen. Unser Körper beginnt, sich von extremen Gewichten und Fetten zu befreien. Wenn wir das Ende des Ramadans erreicht haben, werden wir uns noch erleichtert und in Form fühlen. Noch wichtiger ist, dass der Ramadan Heilung für unsere Seele und unseren Charakter ist. Unser erhabener Allah nennt uns im 183. Vers der Sura al-Baqara die Weisheit, den Fastengottesdienst zu gebieten. Es ist “das Erreichen der Gottesfurcht”. Der Gottesdienst des Fastens hält uns von Sünden und vom Bösen fern. Das Fasten gewährleistet, dass wir die Gebote Allahs respektieren. Der Ramadan wird zur Heilung von unseren spirituellen Krankheiten, indem unsere Seele geläutert und unser Charakter verschönert wird.

Werte Gläubige!

Ein anderer Heilungsanlass des Monats Ramadan ist auch der edle Koran. Der Koran ist ein göttlicher Wegweiser, der unser individuelles und gesellschaftliches Leben reguliert. Der Koran heilt unsere materiellen und spirituellen Krankheiten. Er zeigt der Menschheit den rechten und richtigen Weg auf. Unser erhabener Allah sagt: “Und wir senden vom Koran hinab, was eine Heilung ist und eine Barmherzigkeit für die Gläubigen; den Sündern aber mehrt er nur das Verderben.“2 Unser erhabenes Buch als letzte Botschaft des erhabenen Allahs wurde im Ramadan offenbart. Dieser Sachverhalt wird im edlen Koran wie folgt mitgeteilt: “Der Monat Ramadan, in welchem der Koran herabgesandt wurde als eine Leitung für die Menschen und als Zeugnis der Leitung und als Unterscheidung – wer von euch den Mond sieht, der beginne das Fasten in ihm.“3

Ich beende meine Freitagspredigt mit dem folgenden Hadis unseres geliebten Propheten, der den Vorzug des Monats Ramadan verdeutlicht: “Der Monat Ramadan ist mit seinem Segen zu euch gekommen. Allah bereichert euch in diesem Monat und lässt seine Barmherzigkeit auf euch hinab. Allah vergibt euch eure Sünden und nimmt eure Bittgebete an. Der erhabene Allah schaut Sich an, wie ihr miteinander zu Gottesdiensten und guten Taten wetteifert und prahlt mit euch gegenüber

Seinen Engeln. Zeigt euch folglich dem erhabenen Allah mit euren guten Taten und Wohltaten. Wer sich selbst von der Barmherzigkeit Allahs im Monat Ramadan entbehrt, ist wahrlich eine unglückliche Person.”4

 

Die DITIB-Predigtkommission

 

1 Ghazzali, Ihya, lll,75.     
2 Koran, al-İsra, 82.
3 Koran, al-Baqara, 2/185.
4 al-Haythami, Madschmau’z-Zavaid, III, 344.

 

2021-04-09    


Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung der DITIB reproduziert, vervielfältigt oder verarbeitet werden.

Archiv 2007-2008  | 2009-2010