Freitagspredigt

PDF-Dosyası Freitagspredigt (PDF)



Sich gemeinsam zu Allah hinwenden: Gebet in Gemeinschaft
(05.10.2017)

 

Geehrte Gläubige!‎
Allah, der Erhabene, empfiehlt uns ‎Einheit und Eintracht indem Er in seinem ‎edlen Buch: „Und haltet alle fest am Seil ‎Allahs und geht nicht auseinander!“1, ‎sagt. Die Verkörperung der Einheit und ‎Eintracht aus Sicht unseres religiösen ‎Lebens ist es Gemeinschaft zu bilden.‎ Unsere erhabene Religion, der Islam, legt ‎großen Wert auf Gemeinschaft und das ‎Verrichten des Gebetes in Gemeinschaft. ‎Wenn die Gläubigen das Gebet in ‎Gemeinschaft verrichten, erhalten sie die ‎Möglichkeit, sich näher kennenzu-lernen. ‎Somit nehmen sie gegenseitig Kennt-nis ‎voneinander und erhalten gegenseitigen ‎Einblick über ihre Situation. Sie freuen ‎sich gemeinsam und teilen ihren Kummer. ‎Durch Gemeinschaft entwickeln sich ‎Liebe, Respekt, Herzlichkeit und ‎Freundschaft. Die Empfindungen und ‎Gedanken zur Geschwisterlichkeit, zum ‎Teilen und zur Solidarität werden ‎gestärkt.‎ ‎Unser geliebter Prophet (s) sagte hierzu:‎ ‎- „Das Gebet in Gemeinschaft ist ‎gegenüber dem individuell verrichteten ‎Gebet 27 (siebenundzwangzig) mal wertwoller.“2‎ ‎‎- „Auch wenn nur zwei Personen das ‎Gebet gemeinsam verrichten, ist es ‎wertvoller als das individuell verrichtete ‎Gebet. Je mehr Personen die ‎Gemeinschaft bereichern, ist das ‎verrichtete Gebet umso liebenswerter bei ‎Allah, dem Erhabenen.“3‎

‎‎- „Wer das Nachtgebet in Gemeinschaft ‎verrichtet, gilt [bei Allah] so, als ob er bis ‎zur Mitternacht betend verbracht hätte. ‎Wer das Morgengebet in Gemeinschaft ‎verrichtet, gilt [bei Allah] so, als ob er die ‎ganze Nacht betend verbracht hätte.“4‎

‎‎- „Wer sich zu Hause schön reinigt und zu ‎den Gebetsstätten Allahs geht um dort ‎eines der Gebote Allahs zu erfüllen; dem ‎wird für jeden Schritt eine seiner Sünden ‎getilgt und aufgrund jeden seiner Schritte ‎wird sein Rang erhöht.“5

‎- „Wer das Gebet in Gemeinschaft zu ‎verrichten pflegt, hat den Teufel besiegt. ‎Wer aber die Gemeinschaft meidet, der ist ‎so verirrt wie das von der Herde ‎abgekommene Schaf.“6

‎- „Derjenige, dessen Herz an die ‎Moscheen gebunden ist, wird am jüngsten ‎Tag unter dem Schatten des Thrones ‎Allahs sein.“7

‎Das Gebet in Gemeinschaft ‎wird aus Sicht ‎unseres sozialen und religiösen Lebens als ‎ein Merkmal und Symbol des Islams ‎angesehen.‎ Aus Anlass der Woche der Moscheen ‎lade ich sie nochmals ganz herzlich dazu ‎ein, mit ihren Kindern zusammen zu den ‎Gebetszeiten in unsere Moscheen zu ‎kommen und sich zu den Gebeten in ‎Gemeinschaft anzuschließen. Mit der ‎Hoffnung, dass unsere Gebete zu unserer ‎Einheit und Eintracht sowie zu unserem ‎Wohl und Glück, wie auch unserer ‎diesseitigen und jenseitigen ‎Glückseligkeit beitragen möge, gratuliere ich zu ‎Ihrem Freitagsgebet.‎

 

Ibrahim Özcan
Religionsbeauftragter,
Feuchtwangen/Nürnberg

 

Die DITIB-Predigtkommission
 

1 Koran, Ali-İmran, 3/103

‎2 al-Bukhari, “Adhan”, 30

3 Abu Dawud, „Salat“, 47

4‎ at-Tirmidhi, “Salat”, 51

‎‎5‎ al-Muslim, “Mesajid”, 51

‎6‎ Abu Dawud, ‎‎“Salat”, 49 ‎

‎‎‎‎7 al-Bukhari, ‎‎“Adhan”, 36                                           

 

2017-10-06    


Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung der DITIB reproduziert, vervielfältigt oder verarbeitet werden.

Archiv 2007-2008  | 2009-2010